Zahnschmerzen lassen sich in vielen Fällen vermeiden

Zahnschmerzen lassen sich in vielen Fällen vermeiden

Zu den heimtückischsten Beschwerden gehören wohl die Zahnschmerzen. Besonders ärgerlich dran ist, dass ihre Ursache schwer lokalisierbar, ihre Wirkung dagegen oft unerträglich ist. Wird von Zahnschmerzen schlechthin gesprochen, ist oft auch der Kiefer betroffen. Und zu allem Überfluss machen sich Zahnschmerzen genau dann besonders übel bemerkbar, wenn eigentlich Ruhe, Erholung und Entspannung angesagt ist: in der Nacht.

 

Bei Zahnschmerzen müssen die Nerven nicht blank liegen

 

Reagiert jemand unkontrolliert, heißt es oft: Bei dem liegen wohl die Nerven blank. Und genau das ist die so einfache wie andererseits komplizierte Erklärung für die Erscheinung Schmerz schlechthin: Die Nerven bilden die äußeren Enden des zentralen Nachrichten-Systems in unserem Körper. Werden sie schutzlos, transportieren sie äußere Einflüsse ungefiltert als Alarmsignale weiter. Genauso verhält es sich bei Zahnschmerzen. Die Schutzschicht besteht dabei aus dem Zahnschmelz oder dem Gewebe und den Knochen, die im Kiefer die Zahnwurzel umgeben. Im gesunden Zustand von Kiefer und Zähnen sind die Zahn-Nerven sehr gut geschützt. Doch können diese Schutzschichten auf vielfältige Weise verletzt werden: Schwund der Kieferknochen, mechanische Schäden an Schleimhäuten oder Abtragung des Zahnschmelzes. Dann können Hitze, Kälte oder Säure ungehindert an den Nerv dringen, was die berüchtigten Zahnschmerzen dann auslöst. Verspüren Sie sogar das Pulsieren des Kreislaufs im Zahn, dann droht ernste Gefahr.

 

Eine der häufigsten Auslöser für lokale Zahnschmerzen ist Karies. Dabei zersetzt sich der Zahnschmelz, was hauptsächlich durch den Genuss von süßen Speisen und Flüssigkeiten hervorgerufen wird. Die zerstörende Reaktion geschieht dabei in Verbindung mit dem Speichel. Deshalb ist eine intensive Zahnreinigung besonders nach dem Genuss von Süßigkeiten kein Horror-Märchen aus den Untiefen schwarzer Pädagogik, sondern eine nach wie vor sinnvolle und leicht ausführbare Vorbeugung gegen Zahnschmerzen.

 

Andere Problemquellen für Zahnschmerzen sind zum Beispiel Füllungen oder Prothesen. Allzu leicht nisten sich an deren Rändern Bakterien ein. Auch hierbei kommt es zu zersetzenden Reaktionen, die wiederum Schutzschichten zerstören können. Auch ungünstige Druckverhältnisse können auf Dauer Belastungen am die Nerven umgebenden Gewebe verursachen und damit zu Zahnschmerzen führen.

 

Vor allem zu Unzeiten ist schnelle Abhilfe gefragt, und gerade gegen Zahnschmerzen werden immer wieder diverse „Hausmittel“ angeführt. Ob Kälte- oder Wärmepackungen Linderung verschaffen, muss vorsichtig ausprobiert werden. Gewürznelken zu kauen, verspricht in der Regel eine gewisse Desinfektion. Schmerz stillende Tabletten oder Tropfen betäuben zwar und verschaffen zunächst Erleichterung. Diese hält aber nur eine gewisse Zeit lang an. Dabei verwischen Sie aber auch zusätzlich die Spuren, um nach der Ursache der Zahnschmerzen zu forschen. Außerdem enthalten Medikamente oft zusätzliche Substanzen, die gerade in dieser Situation kontraproduktiv sein können.

 

Anhaltende und erhebliche Zahnschmerzen – vor allem bei Kindern – sind also keineswegs ein Wehwehchen, das man ignorieren oder mit ein paar hingesagten Floskeln übergehen kann. Nehmen Sie die Signale Ihres Körpers ernst und kommen Sie rechtzeitig zu uns in die Praxis! Eine frühzeitige und fachgerechte Behandlung kann Ihnen viele Unannehmlichkeiten ersparen. Zahnschmerzen rauben Ihnen nicht nur den kostbaren Schlaf, sondern auch die Konzentration. Das kann verheerende Folgen – nicht nur für Ihre Zähne – haben. Die positive Erfahrung, weniger lang an Zahnschmerzen leiden zu müssen hilft Ihnen zudem, eventuell bestehende Angst vor dem Zahnarzt abzubauen.

Die Gemeinschaftspraxis Francke-Föhner – Ihre Zahnärzte in Rheinfelden/Baden

Unsere Adresse

Gemeinschaftspraxis Francke-Föhner

Zähringerstr. 12

79618 Rheinfelden/Baden

Tel: +49-(0)7623-8664

Jetzt Beratung vereinbaren

Unsere Öffnungzeiten

Mo-Do    8:00-12:00 Uhr

Mo, Mi    14:00-18:00 Uhr

Di      14:00-17:00 Uhr

Do     14:00-19:00 Uhr

Fr      08.00-11:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden