Zahnkrone – das Oberste an Ihren Zähnen

Zahnkrone – das Oberste an Ihren Zähnen

Als Zahnkrone wird zunächst der obere Bereich des natürlich gewachsenen Zahnes bezeichnet, der aus Kaufläche und Höckern besteht.

 

Von Zahnkronen (oder kurz: Kronen) wird auch häufig gesprochen, wenn von bestimmten Typen des Zahnersatzes die Rede ist. Diese spezielle Versorgungsart kommt auf der aufsteigenden Skala der einzelnen Produkte nach dem Inlay, dem Onlay und vor der Brücke. Zahnkronen werden verwendet, wenn der einzelne Zahn so tief geschädigt ist, dass Füllung, Veneer, Inlay oder Teilkronen nicht mehr ausreichen, um den Schaden zu beheben. Zahnkronen werden in der Regel fest einzementiert. Der kranke Zahn wird dadurch erhalten; nicht von der Schädigung betroffene Nachbarzähne bleiben unangetastet.

 

Bei Vollmetall-Zahnkronen wird auf eine zahnfarbene Umhüllung verzichtet. Sie sind somit als Zahnkronen erkennbar, weshalb wir sie bevorzugt im Bereich der Seitenzähne einsetzen. Da sie aus nur einem Material bestehen, sind sie besonders dauerhaft und Belastungen durch das Kauen auf lange Sicht gewachsen. Das Anbringen ist, eben weil diese Zahnkronen nur aus Metall bestehen, leicht möglich bei minimalem Verlust gesunder Zahnsubstanz.

 

Ein weiterer Typ von Zahnkronen ist die so genannte Metall-Verblendkrone. Wie der Begriff schon andeutet, kommt hier um den Kern aus Metall ein Gerüst aus einem anderen Metall, das mit einer Ummantelung aus Keramik oder Kunststoff versehen wird. Diese Konstruktion bietet die Möglichkeit, die Zahnkrone optisch zu kaschieren, weshalb solche Zahnkronen sowohl für den Seiten- als auch für den Vorderbereich eingesetzt werden können. Metall-Verblendkronen sind aufwendiger in der Herstellung und benötigen etwas mehr Platz. Es muss daher mehr Zahnsubstanz abgetragen werden. Verblendungen aus Keramik lösen keine Allergien aus und bieten gegenüber solchen aus Kunststoff weniger Nährböden für Mundbakterien. Ein Nachteil der Keramikverblendung gegenüber dem Kunststoff ist, dass dieses Material sehr spröde ist. Reparaturen etwa vom Metallgerüst abgeplatzter Partikel sind schwierig. Kunststoff-Ummantelungen hingegen verfärben sich leicht und reiben sich leichter ab.

 

Zahnkronen können auch komplett aus Vollkeramik gefertigt werden. Da die Materialstruktur und damit die Lichtbrechung der des natürlichen Zahnes am nächsten kommt, lassen sich auf diese Weise Farbtöne genau anpassen. Sie bieten sich daher besonders für den Bereich der Vorderzähne an.

 

Zahnkronen einzusetzen gleicht geradezu einer Zeremonie

 

Die fachgerechte Versorgung mit Zahnkronen erfordert mehrere Sitzungen: In der ersten werden Abdrücke vom Kiefer[AF1]  und dem abgeschliffenen Zahn genommen. Zudem wird in diesem Termin das Provisorium eingepasst. Das Abschleifen des Zahnes, das Härten der Abdruckmasse und das Einpassen des Provisoriums benötigen etwas Zeit und Geduld – aber damit ist das meiste auch schon geschafft.

 

In der zweiten Sitzung wird die eigens angefertigte Krone eingesetzt, gegebenenfalls nachgepasst. Sofern Sie mit Funktion und Optik voll und ganz zufrieden sind, kann die Zahnkrone zementiert werden. Eine dritte Sitzung empfehlen wir für die Nachkontrolle, bei der noch kleinere Korrekturen möglich sind.

An der Schnittstelle zwischen Zahn und Zahnkrone bzw. Ummantelung können sich verstärkt Mundbakterien anlagern. Überkronte Zähne müssen daher besonders sorgfältig gepflegt werden, um die Lebensdauer der Zahnkrone – immerhin bis zu 25 Jahren – möglichst voll auszuschöpfen. – Krönungen sind eben ein seltenes Ereignis und sollten es auch bleiben. Deshalb ist – wenn möglich – solchen Verfahren Vorrang zu geben, die weniger Abschleifen erfordern und daher die Substanz schonen. Vorsicht mit Zahnkronen st auch bei jungen Patienten geboren, da ihre Zähne weitaus mehr lebendiges Mark („Zahn-Nerv“ enthalten, das durch das Abschleifen noch stärker belastet wird.

Die Gemeinschaftspraxis Francke-Föhner – Ihre Zahnärzte in Rheinfelden/Baden

Unsere Adresse

Gemeinschaftspraxis Francke-Föhner

Zähringerstr. 12

79618 Rheinfelden/Baden

Tel: +49-(0)7623-8664

Jetzt Beratung vereinbaren

Unsere Öffnungzeiten

Mo-Do    8:00-12:00 Uhr

Mo, Mi    14:00-18:00 Uhr

Di      14:00-17:00 Uhr

Do     14:00-19:00 Uhr

Fr      08.00-11:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung